⚫🔴Spielbericht H1🔴⚫

Pflichtsieg gegen Tabellenschlusslicht

Göggingen gewinnt gegen Gersthofen mit 34:21

Fünf Spiele, fünf Siege – die Rückrunde läuft bislang ausnehmend gut für die Handballer des TSV Göggingen. Dass die Partie gegen den Tabellenletzten aus Gersthofen nicht direkt spannend werden würde, war deshalb auch zu erwarten gewesen: 34:21 (15:8) lautete das Endergebnis, mit dem Trainer Stephan Volmering auch fast zufrieden war: „Wir wollten den Gegner unter 20 Toren halten, das ist uns leider nicht gelungen. Aber das ist auch schon mein einziger Kritikpunkt an diesem Spiel.“ Göggingen sei von Beginn an die bestimmende Mannschaft gewesen und habe wenig Zweifel aufkommen lassen, wer am Ende als Sieger vom Platz geht.
Mit 3:0 starteten die Hausherren, ließen dann aber etwas nach, wodurch Gersthofen noch einmal zum 3:3-Gleichstand aufholen konnte. Ein darauf folgender Fünf-Tore-Lauf machte die Hoffnungen der gegen den Abstieg kämpfenden Gäste jedoch umgehend wieder zu Nichte – in der 18. Minute stand es 8:3. Volmering nutzte die Gelegenheit und ließ sein Team rotieren und verschiedene Aufstellungen testen. Dem Spielfluss tat das keinen Abbruch, Göggingen erhöhte den Abstand weiter – und feierte am Ende einen entspannten, in dieser Höhe verdienten Sieg.
So einfach wird es am kommenden Samstag, 19 Uhr, bei der HSG Lauingen-Wittislingen wohl nicht werden. Der Tabellensiebte ist zu Hause nicht zu unterschätzen und wird sich die Punkte sicher nicht ohne Gegenwehr nehmen lassen. „Für uns ist es wichtig, weiter konzentriert und fokussiert zu bleiben“, sagt Volmering. Die Konkurrenten aus Gundelfingen und Schwabmünchen haben bislang keine Schwäche gezeigt und Göggingen ist von deren Seite auf Schützenhilfe angewiesen, wenn es im Aufstiegskampf noch einmal spannend werden soll. Voraussetzung dafür ist aber, dass der TSV weiter jedes Spiel gewinnt. „Das ist unser Anspruch und wenn uns das bis zum Saisonende gelingt, können wir zufrieden mit uns sein, ganz gleich, auf welchem Tabellenplatz wir am Ende landen“, so Kapitän Christoph Ranz. (bale)

TSV Göggingen: Nissen, Schwarz; Ranz (2), Thoms (1), Geiger , Müller (1), Schupp (6/2), von Petersdorff (4), Heitvogt (5), Hofner T. (5), Kreutz (6), Höfner (4).